Startseite
    Englisch
    Erdkunde
    Politik
  Archiv
  Erdkunde Klasse 6/7
  Klasse 5(Eng)
  Klasse 5: Grundlagenwissen(Erd)
  About me.
  Gästebuch
  Kontakt

 

Webnews



http://myblog.de/wetterhahn

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Das zweite Jahr in Erdkunde ist, je nach Bundesland, das 6. oder 7. Schuljahr. Nachdem in Klasse 5 sehr viel Grundlegendes unterrichtet wurde, wird der Lernstoff nun deutlich präziser.

Inhalt:

  • Die Erde im Universum (sh. Klasse 5, Grundwissen)
  • Klimatologie
  • Aufteilung der Erdoberfläche
  • Vegetation
  • Tektonische Platten
  • Karibik

KLIMATOLOGIE

Die Klimatologie ist die Langzeiterforschung der Auswirkungen der Lichenergie auf die Athmosphäre der Erde. So lautet die offizielle Definition dieses Sachgebietes. Im Entfernteren ist es Meteorologie, Physik, Mathematik und Geologie zuzuordnen. Im Gegensatz zum sog. "Wetter", wo sich die Wortdauer auf etwa 1-2 Wochen bezieht, ist Klima extrem langfristig. Die Menschheit wird ewig dazu verurteilt sein, das Klima nicht erforschen zu können, denn der Zeitraum bezieht sich auf mindestens 200.000 Jahre. Es können ausschließlich Tendenzen festgestellt werden.

Die Klimazonen der Erde lassen sich wie folgt einordnen:

  1. Die Polarklimazonen, zwischen dem 90. und 67. Breitengrad N und S (Markenzeichen: Meistens Permafrostboden, selten über 0 Grad, Mitternachssonne im Sommer, Winternacht im Winter);
  2. Die gemäßigten Zonen, zwischen dem 66. und dem 24. Breitengrad N und S (Milde Sommer, milde Winter, Sommerniederschläge) ;
  3. Die intertropikale Zone, zwischen dem 23. Breitengrad N und S (Ganzjährig warm und feucht, keine Jahreszeiten, Passate).

Die oben abgebildete Aufzählung ist jedoch sehr unvollständig und äußerst allgemein formuliert. Bekannt und unterscheidbar sind etwa 3.000 Mikroklimatypen, die alle aufzuzählen würde den Rahmen der Webseite sprengen.  

Daher beschränke ich mich jetzt auf die Definition "Kontinentalklima" und "Ozeanisches Klima", was zur weiteren Eingrenzung dienen sollte.

Kontinentalklima bedeutet: Winterlicher Hochdruck, daher extrem kalt und Niederschlagsarm ; Im Sommer dagegen teilweise extrem heiß, auch über 40 Grad °C, dabei relativ niederschlagsreich ; Extremste Temperaturamplituden!

Ozeanisches Klima bedeutet: Winterlicher Tiefdruck, daher mild und niederschlagsreich ; Im Sommer kühler als im Landesinneren und niederschlagsreich, Wind vom Meer kommend ; Gemäßigte Temeraturamplituden!

 




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung